Es war einmal ...

... vor 37 Jahren!
Bath, Jane Austen Museum

Da kam ich auf die Welt und verlebte eine wunderschöne, behütete Kindheit, in der mir meine Mutter immer wieder das Märchen von Dornröschen erzählte - mein absolutes Lieblingsmärchen! So stellte ich mir die Welt vor! Ein Leben als schöne, kluge, geliebte Königstochter - ein tapferer, schneidiger Königssohn, der sich todesmutig durch die Dornenhecken kämpft, um mich wachzuküssen.

Gut, ich erkannte bald, dass mein Lieblingsmärchen nichts mit der realen Welt zu tun hat ...

Aber: Dornröschen hat mich geprägt - ich versuche mir die reale Welt ein bisschen märchenhaft zu machen. Tagsüber arbeite ich als Vertriebsassistentin in einem internationalen Konzern, aber in meiner Freizeit beschäftige ich mich mit den Dingen, die mir am Herzen liegen.

Ich liebe Bücher - vorzugsweise englische und französische Klassiker. Charles Dickens, Victor Hugo, Bronte Schwester, Dumas, Dostojewski, ....
Meine große Heldin der Literatur ist natürlich: JANE AUSTEN.
Seufz, das ist die Weiterentwicklung von Dornröschen. Diese elegante Sprache, vornehme und kultivierte Menschen, die Kleidung, und der Traummann schlechthin MR. DARCY.

In meinen prallgefüllten Bücherregalen stehen aber auch unzählige geschichtliche Werke. Mein größtes Interesse gilt den Habsburgern - schwer zu erraten: allen voran Kaiserin Elisabeth. Nicht die verkitschte Romy-Schneider-Filmversion, sondern die echte, tragische, komplexe Person.

Ansonsten liebe ich Schlösser (Überraschung!) und verreise sehr gerne. Meine Reiseleidenschaft möchte ich in meinem zweiten Blog Dornröschen reist behandeln.

Vor etwa 2 Jahren habe ich mir eine Nähmaschine gekauft! Einfach so, ohne Vorkenntnisse. Ich wollte Vorhänge kürzen. Wie bei jedem neuen Hobby habe ich begonnen Fachbücher zu kaufen und das Internet zu durchforsten. Und schon hatte ich Blut geleckt.

Mittlerweile habe ich mir auch eine Overlock gekauft, einige Nähkurse besucht und mich von Stück zu Stück gesteigert. Anfangs hatte ich die Befürchtung, mir mit der Nähmaschine bloß einen Staubfänger in die Wohnung geholt zu haben, die das traurige Schicksal des Crosstrainers, der Rollerblades, Tennisschläger usw teilt.

Aber so war es ganz und gar nicht: Ich habe eine tiefe Leidenschaft für das Nähen entdeckt - beim Nähen entspanne ich mich und ich kann meine kreative Ader ausleben. Mein Blog verbindet meine Leidenschaft fürs Nähen mit meiner Leidenschaft fürs Schreiben.

Ich freue mich über jeden Besuch und Kommentar auf meinem Blog!

Alles Liebe!
Andrea

Kommentare:

  1. Das hast Du so wunderschön dargestellt, ich mag es, wenn die Bloggerinnen auch ein bisschen ihre persönliche Geschichte erzählen. Herzliche Grüsse von Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schön :-)
      ich finde das macht das besondere aus jedem blog, wenn man zeigt, wer da wirklich dahinter steckt!
      lg andrea

      Löschen
  2. ............unterschreibe ich...alles!!! bis auf die Buchauswahl, die ist bei mir eher historisch ☺,,,,mein Lieblingsmärchen ist Drei Nüssel für Aschenbrödel....und auch ich versuche mir ein wenig Märchen in mein Leben zu häkeln und zu nähen ;o)...lg nico

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea, du da oben auf dem Bild mit Blümchenkleid und Schirm: Allerliebst! Das steht dir unheimlich gut. Obwohl für den Alltag ja wahrscheinlich weniger geeignet...

    AntwortenLöschen